Camino Francés

Übersichtskarte Camino Francés

© Outdoor Wanderführer: Camino Francés


 

Der Camino Francés ist zwar nicht der älteste aber auf jeden Fall der populärste Jakobsweg. Beginnend in den Pyrenäen, führt er rund 800 km quer durch Nordspanien nach Santiago de Compostela.

Camino Francés
Camino Francés

Allein 2012 sind knapp 135.000 Pilger auf diesem Camino unterwegs gewesen!
Dementsprechend hat sich auf der gesamten Strecke eine lückenlose Infrastruktur entwickelt, die es einem theoretisch ermöglicht, seine eigenen Tagesetappen frei zu gestalten. Theoretisch deswegen, weil vorhandene Herbergen natürlich nur dann etwas nützen, wenn auch noch Betten frei sind… Und genau dies ist der Grund, warum immer mehr Menschen auf andere Wege ausweichen.
Aber natürlich gibt es nach wie vor vieles, das für diesen Pfad zwischen St.-Jean-Pied-de-Port und Santiago spricht:
Abgesehen von den zahllosen Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, sind es auch gerade die vielen Wegbegleiter, die dafür sorgen, dass es nur selten langweilig wird. Und wer einmal bereits gegen Mittag allein in einem kleinen Dorf gestrandet ist, das wie ausgestorben wirkt, weiß sehr zu schätzen, den Rest des Tages in Gesellschaft verbringen zu können! Genau diese Begegnungen sind es auch, die diesem Weg seine ganz besondere Bedeutung geben. Auf keinem anderen Camino trifft man auf so viele unterschiedliche Menschen jeder Altersgruppe und Nationalität. Es kommt durchaus vor, dass beim gemeinsamen Abendessen alle 5 Kontinente und 3 Generationen an einem Tisch vertreten sind.
Aber auch kulturell hat sich auf diesem Abschnitt natürlich viel entwickelt. Historische Bauwerke, alte und neuere Denkmälerbesondere Orte mit traditionellen Ritualen und pittoreske Dörfer prägen das Bild des Camino Francés.

Wer also offen für Begegnungen ist, und nicht gerade die Einsamkeit sucht (obgleich es auch hier immer wieder mal Abschnitte gibt, auf denen man den Tag über kaum jemanden begegnet), wird die Zeit auf diesem Weg – im positiven Sinne – als eine ganz besondere Etappe in seinem Leben verankern!


 
 

Weiterführendes:

Bilder

Streckenverlauf (auch als GPS-Datei)

Interaktive Karte

Kalender

Spielfilm

 

Wanderführer:

Outdoor Wanderführer Jakobsweg Camino Francés
Outdoor Wanderführer Jakobsweg Camino Francés

OUTDOOR

Spanien: Jakobsweg Camino Francés

Das OutdoorHandbuch „Spanien: Jakobsweg Camino Francés“ aus dem Conrad Stein Verlag liefert alle Informationen, welche der Pilger auf seinem Weg nach Santiago braucht.
Der Autor Raimund Joos, der jedes Jahr mehrere Monate auf diesem und anderen Jakobswegen unterwegs ist, beschreibt den Weg in knapp 140 Etappen, die zu individuellen Tagesetappen zusammengestellt werden können. Auch interessante Nebenstrecken und der weiterführende Weg von Santiago zum Kap Finisterre werden vorgestellt. Die detaillierte Wegbeschreibung für Fußpilger wird durch hilfreiche Hinweise für Radpilger ergänzt; z.B. werden Alternativen für nicht befahrbare Streckenabschnitte beschrieben. Karten und genaue Höhenprofile helfen zusätzlich bei der Orientierung. Zu jedem Etappenziel gibt der Autor Übernachtungsmöglichkeiten in Herbergen und Pensionen an und beschreibt die Lage und Ausstattung, sodass Pilger nach einem anstrengenden Tag leicht eine Unterkunft finden. Hinweise zur Infrastruktur (Einkaufsmöglichkeiten, ärztliche Versorgung und Banken) und Informationen zu Sehenswürdigkeiten am Weg fehlen ebenfalls nicht. Wichtige allgemeine Hinweise zu Themen wie „An- und Abreise“, „Ausrüstung“ und „Sprache“ runden das Buch ab.

 

Rother Wanderführer Spanischer Jakobsweg
Rother Wanderführer Spanischer Jakobsweg

ROTHER

Spanien: Spanischer Jakobsweg

Detaillierte Karten mit Angabe der Distanzen zwischen den Herbergen, präzise Beschreibungen der einzelnen Streckenabschnitte inklusive aussagekräftiger Höhenprofile sowie umfangreiche Angaben zur Infrastruktur am Weg, wie etwa ärztliche Versorgung, Einkaufsmöglichkeiten oder Banken, erleichtern ebenso wie GPS-Dateien zum Herunterladen die individuelle Tourenplanung auch abweichend von den im Wanderführer gewählten Etappen. Außerdem werden umfassende Informationen zu Lage und Ausstattung der am Weg liegenden Pilgerherbergen gegeben und diese auch mit ein bis drei Pilgermuscheln bewertet. Allgemeine Tipps zu Tourenplanung und Ausrüstung am Beginn des Buches runden den praktischen Nutzwert des handlichen Wanderführers ab. Besonderes Augenmerk wird außerdem auf historische und landschaftliche Sehenswürdigkeiten sowie auf regionale Eigenheiten, lokale Fiestas und kulinarische Spezialitäten gelegt. Eine Auswahl aussagekräftiger Bilder vermittelt einen Eindruck von der landschaftlichen und kulturellen Vielfalt des Jakobsweges.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar