Camino Francés (Tag 01)

 

Hamburg → St. Jean-Pied-de-Port (Anreise)


 → ca. 1.580 Kilometer
↑ ca. 10.000 Meter

Donnerstag, 01.05.2008

 

St.-Jean-Pied-de-Port am Abend
St.-Jean-Pied-de-Port am Abend

Als mir nach meiner Landung in Biarritz die Dame an der Touristeninfo des Flughafens mitteilt, heute würde kein Bus mehr nach Bayonne fahren (von dort soll in drei Stunden der nächste und letzte Zug nach St. Jean gehen), raffe ich meine Sachen zusammen, um mir ein Taxi zu suchen. Gerade, als ich das Terminal verlassen will, fällt mir ein, dass es doch ganz schlau wäre, sich in der Halle noch mal nach berucksackten Personen umzuschauen, mit denen man sich das Taxi eventuell teilen könnte.

Um es kurz zu machen: Einige Zeit später sitze ich mit einem Iren und einer älteren Engländerin im Taxi auf dem direkten Weg nach St.-Jean-Pied-de-Port!

Gegen 20:30 Uhr erreichen wir das Pilgerbüro (→ SV) und kurz darauf ziert der erste Stempel des Weges unsere Pilgerpässe. Unsere Freude darüber ist allerdings schnell wieder verflogen, als man uns mitteilt, dass es in der ganzen Stadt keine freien Betten mehr gibt. Aber es wird direkt nach einer Lösung gesucht. Und nur wenige Minuten später bringt man uns,  mit ca. 10 weiteren Herbergslosen, in die städtische Sporthalle (→ SV). In einem Lagerraum unter den Tribünen breiten wir dann unsere Isomatten aus und diejenigen, die keine haben, versorgen sich mit den dort gelagerten Sportmatten.
Anschließend suche ich noch mit meinen beiden neuen Bekanntschaften ein nettes Restaurant in der Altstadt auf, wo wir, trotz der schon recht kühlen Abendluft, draußen essen. Wir trinken Bier und Wein und stoßen auf einen hoffentlich schönen und erlebnisreichen Camino de Santiago an.

weiter →

(über die Sitemap lassen sich die Tage gezielt aufrufen)

Share Button

Schreibe einen Kommentar